14Magazin: Güterbahnhof

Vor einigen Monaten sprach mich Felix Dachsel darauf an ob ich nicht ein paar Fotos von/in/über Freiburg für VIERZEHN machen wolle. Die Aufgabe, kurz zusammengefasst: Die häßlichen Ecken Freiburgs ästhetisch fotografieren, ohne sich dabei nur auf Ha/Wei (sprich “HaWai”) zu beschränken. Hanna und ich haben sofort zugesagt. Von da an liefen wir mit offeneren Augen durch Freiburg, haben wir Ideen gesammelt (und auch einige gute Ideen von Andy S. und Felix bekommen) und ansonsten vieles dem Zufall überlassen. Insgesamt haben wir knapp 700 Fotos gemacht und der VIERZEHN-Redaktion ca. 40 zur Auswahl überlassen.

Hanna und mir hat es sehr viel Spass gemacht diese Serie zu fotografieren und wir haben dabei sicherlich unsere eigene Stadt ein wenig besser kennen gelernt. Ich hoffe VIERZEHN bleibt nicht nur eine Eintagsfliege, aber gerüchteweise ist die zweite Auflage schon in Planung. Viel Glück damit, liebe Redaktion. Wir freuen uns auf den nächsten Auftrag und die nächste Ausgabe.

Die nicht veröffentlichen Fotos werde ich in den nächsten Tagen hier veröffentlichen. Anstatt 40 einzelne Posts zu schreiben wird es pro “Location”  je einen Post geben. Ich fange gleich mal mit dem längsten Post an, dem Güterbahnhof:

Die Fotos sind alle entweder von mir oder von Hanna fotografiert und nachbearbeitet. Wie bei allen anderen Bildern in diesem Blog: Nachdruck/Verwendung nur auf Anfrage.

PS: Entgegen der Informationen im Impressum wurde die erste Auflage von VIERZEHN mit einer nicht zu unterschätzenden Summe vom u-asta unterstützt.

5 responses to “14Magazin: Güterbahnhof

  1. So eine ähnliche Idee habe ich auch. Ich würde gerne die hässlichsten Ecken einer Stadt fotografieren – dabei dachte ich an Stadtteile in denen überwiegend Migranten leben, an alte, ungepflegte Märkte, Prostutionsvierteln, usw.

    • Hallo Shirin,
      uns ging es gerade eben nicht darum, nur in den beiden “Problemvierteln” (Haslach und Weingarten”, daher “Ha/Wei”) zu fotografieren, sondern zu zeigen, dass Freiburg auch andere hässliche Ecken hat.
      viele Grüße
      Robin

      ps: nur so aus interesse: wie hast du meinen blog gefunden?

  2. Pingback: 14Magazin: KTS « Robins musings

  3. Pingback: 14Magazin: Entlang der Basler Straße « Robins musings

  4. Pingback: 14Magazin: der Rest « Robins musings

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s