Tag Archives: Fotos

Audimaxismus oder: Wir kommen wieder

Die Österreicher haben “Audimaxismus” zum Wort des Jahres gewählt (und “Analogkäse” zum Unwort). Das endlich mal wieder voll besetzte BesetzerInnenplenum (zwecks Mobilisierung kurzerhand in BesetzerInnen-VV umbenannt) beschloss gestern nach einem Grußwort von Theater-Bambi, einem sehr gut vorgetragenen Slam von David und einer ein wenig kitschig-sentinental-selbstbeweihräuchernden Bildershow mit Fotos der letzten 25 (!!) Tage Besetzung, nun doch nach Hause zu gehen. Interessanterweise kam gar keine große Diskussion auf, eingeleitet wurde die “Abstimmung” mit “Das ist unser Audimax” und “Wir kommen wieder”. Nach einigen Terminankündigungen und einer vom SDS angezettelten Diskussion ob man nun eine Diskussion vor der Demo wolle gings auf zur Nachtdemo. Zu Demobeginn waren sicherlich noch ca 700-800 Studis dabei. Es ging die übliche Route entlang: Bertoldsbrunnen, Siegesdenkmal, Rektorat, Bahnhof, CDU (Eisenbahnstr), Stadttheater.

Wir sind hier… Demo auf der Kaiser-Jospeh-Str.

Am Siegesdenkmal wurden dann die vorsorglich mitgeführten Strohmännder “E”C”T”S”€” hingerichtet:

Brennende ECTS

Und letztendlich gab es dann noch Dank dem Theater Freiburg und den fleissigen BuchstabenkleberInnen ein schön gestelltes Abschiedsbild:

Wir kommen wieder I
Wir kommen wieder II
Wir kommen wieder III

Es war ganz schön schwierig per Handy von oben die Leute unten zu dirigieren. Ausserdem wird die Theaterfassade von mehreren Flutern angestrahlt, weswegen wir mit Gegenlicht-Probleme hatten.

Nach der Demo gabs erstmal VoKü und dann noch mehrere Stunden Konzerte mit Live-Bands und DJs auf ca 3 Floors. Die Stimmung war sehr viel ausgelassener als in den vergangenen Tagen, Leute spielten menschliches Basketball und Fußball, andere tanzten im Audimax (die festinstallierte Soundanlage im Audimax ist wirklich partytauglich. Hätte ich nie gedacht).

So, nun gehe ich Audimax aufräumen.

PS: Es ist tragisch, das man das immer wieder betonen muss, aber: Alle Fotos in diesem Blog (und eigentlich auch überall sonst) sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur unter Namensnennung und auf Anfrage.

14Magazin: der Rest

Teil VI: die letzten fünf Bilder, findet selber raus wo sie aufgenommen wurden. Wer alle errät kriegt ne Ausgabe von 14Magazin geschenkt.

Teil I (Güterbahnhof), Teil II (Weingarten), Teil III (KTS), Teil IV: Industriegebiet Nord und Teil V: Basler Straße jeweils hinter den Links.

14Magazin: Entlang der Basler Straße

Teil V: Hannas Spaziergang entlang der Basler Straße

Teil I (Güterbahnhof), Teil II (Weingarten), Teil III (KTS) und Teil IV: Industriegebiet Nord jeweils hinter den Links.

14Magazin: Industriegebiet Nord

Teil IV: Industriegebiet Nord der unveröffentlichten Bilder aus VIERZEHN.

Teil I (Güterbahnhof), Teil II (Weingarten) und Teil III (KTS) jeweils hinter den Links.

14Magazin: KTS

Teil III. Auf dem Weg zur KTS

Teil I (Güterbahnhof) und Teil II (Weingarten) jeweils hinter den Links.

14Magazin: Güterbahnhof

Vor einigen Monaten sprach mich Felix Dachsel darauf an ob ich nicht ein paar Fotos von/in/über Freiburg für VIERZEHN machen wolle. Die Aufgabe, kurz zusammengefasst: Die häßlichen Ecken Freiburgs ästhetisch fotografieren, ohne sich dabei nur auf Ha/Wei (sprich “HaWai”) zu beschränken. Hanna und ich haben sofort zugesagt. Von da an liefen wir mit offeneren Augen durch Freiburg, haben wir Ideen gesammelt (und auch einige gute Ideen von Andy S. und Felix bekommen) und ansonsten vieles dem Zufall überlassen. Insgesamt haben wir knapp 700 Fotos gemacht und der VIERZEHN-Redaktion ca. 40 zur Auswahl überlassen.

Hanna und mir hat es sehr viel Spass gemacht diese Serie zu fotografieren und wir haben dabei sicherlich unsere eigene Stadt ein wenig besser kennen gelernt. Ich hoffe VIERZEHN bleibt nicht nur eine Eintagsfliege, aber gerüchteweise ist die zweite Auflage schon in Planung. Viel Glück damit, liebe Redaktion. Wir freuen uns auf den nächsten Auftrag und die nächste Ausgabe.

Die nicht veröffentlichen Fotos werde ich in den nächsten Tagen hier veröffentlichen. Anstatt 40 einzelne Posts zu schreiben wird es pro “Location”  je einen Post geben. Ich fange gleich mal mit dem längsten Post an, dem Güterbahnhof:

Die Fotos sind alle entweder von mir oder von Hanna fotografiert und nachbearbeitet. Wie bei allen anderen Bildern in diesem Blog: Nachdruck/Verwendung nur auf Anfrage.

PS: Entgegen der Informationen im Impressum wurde die erste Auflage von VIERZEHN mit einer nicht zu unterschätzenden Summe vom u-asta unterstützt.