Tag Archives: twitter

Wenn man Twitter mal braucht

weil auf einmal 5 Löschzüge aus 3 verschiedenen Orten an einem vorbeirauschen und man wissen will was grade abbrennt, dann tuts natürlich nicht.

Und wo geht man dann hin und sucht nach aktuellen Infos warum denn grade Twitter nicht tut, ausser auf Twitter, bitteschön?

Inzwischen tuts übrigens wieder. Aber was brennt hab ich immernoch nicht rausgefunden.

Advertisements

fzs-tweet aus Bielefeld

Die Mitgliederversammlung des fzs ist vorbei und es ist nicht zu erwarten dass weitere lustige Tweets auf dem Satire-Twitter fzsmv erscheinen werden. Daher hab ich den rss-Feed aus der linken Seitenleiste wieder rausgenommen.Vielleicht wird er ja zur nächsten MV wiederbelebt? Einen ausführlicheren Bericht aus Bielefeld meinerseits gibts in den nächsten Tagen hier…

Es ist sehr interessant wie sich die Zugriffsstatistiken auf meinen Blog verändert haben seit eine gewisse Sarina vergangenen Samstag zum Vorstand gewählt wurde. Auf einmal ist einer meiner Artikel, getagged u.a. mit “Sarina” und “fzs” (nicht zu vergessen, auch mit “Satire” und “lachen”) innerhalb der vergangenen 2 Tage zum am zweithäufigst gelesenen Artikel hier geworden. Alle damit oder ähnlich getaggten Artikel profitieren ebenso davon, was zur Folge hat dass dieser Blog auf einmal aus einem Haufen Quitscheentschen zu bestehen scheint. Derzeitige top Google-Hits hier her: “Sarina”, “fzsmv”, “fzs”, “fzs oder rcds”

Pressekonferenz via Twitter. Citizen journalism?

Israelis geben Pressekonferenz via Twitter

Vorgestern hat das israelische Konsulat in New York zwei Twitter Accounts eröffnet und bekannt gegeben, dass sie heute, Dienstag den 30.12., 1-3pm ET  via Twitter eine Pressekonferenz geben mit David Saranga, dem Consul for Media and Public Affairs in the Consulate General of Israel in New York werden.

Inzwischen hat der Twitter-Account auch 730 followers. Die Pressekonferenz ist aus mehreren Gründen interessant. Zunächst mal gibt twitter damit das Format vor. 140 Zeichen für Fragen und ebenso viele für Antworten (wobei Saranga schon angekündigt hat wenn nötig längere Antworten im Blog zu posten).

In diesem Sinne folgt die Aktion ganz dem klassischen Q&A-Spiel einer normalen PK. Nur dasss die Fragesteller und Mitleser/Zuhörer nicht geladene Journalisten, sondern “ganz normale” Twitter-User sind.  Das wiederum ist sehr zu begrüssen. Jedoch könnte es natürlich sein dass die Qualität der Fragen leidet, oder dass die PK gezielt Angriff von Hamas-Sympathisanten o.ä. wird. Warten wir also auf einen virtuellen Schuhwurf …?

Ich werde auf jeden Fall da sein und mit das ganze anschauen.

http://twitter.com/IsraelConsulate